Hausordnung

Benutzungs- und Hausordnung

für das Gemeindezentrum Norken

§ 1
Allgemeines Die Ortsgemeinde Norken hat das Gemeindezentrum zur Festigung der Dorfgemeinschaft errichtet und stellt die dafür vorgesehenen Räume den Einwohnern und den örtlichen Vereinen für kirchliche, kulturelle, kommunale, familiäre und festliche Veranstaltungen zur Verfügung. Im Einzelfall können mit Genehmigung des Ortsbürgermeister die Räume an auswärtige Personen und Vereinigungen zur Verfügung gestellt werden. Parteien und kommunalen Veranstaltungen steht das Gemeindezentrum ebenfalls zur Verfügung.
§ 2
Benutzung des Gemeindezentrums Die Erlaubnis zur Benutzung des Gemeindezentrums erteilt der Ortsbürgermeister oder sein gesetzlicher Vertreter. Der Ortsbürgermeister oder sein gesetzlicher Vertreter übt das Hausrecht aus. Die Benutzung muß mindestens 4 Wochen vor der beabsichtigten Veranstaltung beim Ortsbürgermeister angemeldet sein. Ausgenommen hiervon ist die regelmäßige Nutzung durch Vereine oder Gruppen. Alle Einrichtungen sind schonend und pfleglich zu behandeln. Die benutzten Räume und Gegenstände sind nach jeder Veranstaltung in einen sauberen, einwandfreien Zustand zu versetzen. Die Reinigung des Flurs, Foyers, Säle erfolgt nach besenreiner Übergabe (Tische abwaschen, Stühle aufgestellt) durch den Hausmeister. Die Kosten hierfür sind dem Hausmeister zu ersetzen. Nach jeder Veranstaltung ist das benutzte Geschirr in einwandfreiem Zustand dem Hausmeister zu übergeben. Beschädigtes oder fehlendes Geschirr ist zu ersetzen. Die Mieter sind verpflichtet, die Lautstärken der musikalischen Darbietungen etc ab 22,00 Uhr auf Raumlautstärke gemäß den gesetzlichen Bestimmungen einzugrenzen. Die Festsetzung der Benutzungsgebühren erfolgt in einer besonderen Gebührenordnung. Eine Untervermietung ist nicht statthaft. Der angefallene Müll ist selbst zu entsorgen,
§ 3
Haftung Beschädigungen an Einrichtungsgegenständen, Geräten, Böden, Wänden etc. sowie Beanstandungen bezüglich der Ordnung in den Räumen und der Betriebssicherheit der Geräte und Anlagen sind sofort dem Ortsbürgermeister oder dem Hausmeister vor der Inbetriebnahme zu melden. Wer die Anlagen oder Einrichtungen beschädigt, haftet der Ortsgemeinde für den entstandenen Schaden. Beschädigte oder abhanden gekommene Gegenstände sind von dem Benutzer zu ersetzen. Die Ortsgemeinde Norken wird von allen Ersatzansprüchen freigestellt, die von den Benutzern oder Dritten, insbesondere wegen Körperschäden, oder wegen des Verlustes von Sachen geltend gemacht werden.
§ 4
Aufsicht Die Aufsicht und Schlüsselgewalt für das Gemeindezentrum hat der vom Ortsbürgermeister nach der Entscheidung des Gemeinderates berufene Hausmeister. Ihm obliegt: die Kontrolle über die Veranstaltungen die Kontrolle über die Einhaltung der Ordnung im Gemeindezentrum die Übergabe und Übernahme von Geschirr und Geräten vor und nach Veranstaltungen die Sauberkeit in und außerhalb des Gebäudes die Kontrolle über die Einhaltung und Befolgung dieser Benutzung und Hausordnung,Die Benutzer haben den Anordnungen des Hausmeisters Folge zu leisten. Die Bühnentechnik und die Obertragungsanlage darf nur vom Hausmeister oder einer mit der Anlage vertrauten Person bedient werden. § 5
Beschränkung des BenutzungsrechtesVon der Benutzung ausgeschlossen werden kann, wer mit der Zahlung von Gebühren im Rückstand ist vorsätzlich oder grob fahrlässig die Einrichtung beschädigt hat gegen die Ordnung verstoßen hat. § 6
Einhaltung der HausordnungAlle Benutzer des Gemeindezentrums haben die Bestimmungen dieser Benutzungs- und Hausordnung zu beachten. Der Ortsbürgermeister und der Hausmeister sind berechtigt, sich von der Einhaltung zu überzeugen. Sei groben Verstößen gegen diese Ordnung kann die Weiterführung von Veranstaltungen untersagt werden.
§ 7
Inkrafttreten
Diese Benutzungs- und Hausordnung ist von dem Gemeinderat in der Sitzung vom 14.02.1996 genehmigt worden und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.